eBay Shops
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt
Breadcrumb-Link
 haebelholz

haebelholz

 Verwaltet von:
 Der Holzwurm aus Obersayn - die Beratung macht den Unterschied! Ihr Partner in Sachen Holz im Garten und Innenausbau. Gerne erreichen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten unter der Tel-Nr. +49 (0)2666-913980 oder per E-Mail an info@holzwurm-obersayn.de

Shop-Suche

Shop-Kategorien

Shop-Seiten

  • Infos zum Badebottic​h
Shop-Newsletter!
Nehmen Sie meinen Shop in die Liste Ihrer Favoriten auf, damit Sie meine E-Mail-Newsletter mit Informationen zu neuen Angeboten und Sonderaktionen erhalten!
Allgemeines
  
Antworten auf erste Fragen:



Aus welchem Material besteht der Badebottich?
Die Badezuber werden aus hochwertigem Holz gefertigt; der Ofen aus rostfreiem Edelstahl.

Wie wird das Wasser aus dem Badezuber abgelassen?
Im Boden des Badebottichs befindet sich eine Ablauföffnung mit Stopfen. Dort kann ein Schlauch angeschlossen werden und somit fliest das Wasser dort hin ab, wo Sie es wollen.

Welches Holz sollte man zum Feuern des Ofens benutzen?
Wir empfehlen als Heizmaterial trockenes Birken- oder Buchenholz. Bitte beachten Sie, dass der Ofen nach zwei- bis dreimaligem Gebrauch mit einer Asche-Schaufel oder besser mit einem Aschestaubsauger gereinigt werden sollte.

Wie erwärmt sich das Wasser im Badebottich?
Die optimale Badetemperatur liegt bei ca. 35° C - 37° C. Die Aufheizzeit hängt von diversen Faktoren ab, wie Ausgangstemperatur des Wassers und Beschaffenheit des Heizmaterials. Normalerweise muss man mit 2 - 2,5 Stunden Aufheizzeit rechnen, wenn die Wassertemperatur von ca. 7° C auf 37° C erwärmt werden soll.

Wie lange darf der Badebottich ohne Wasser stehen?
In der warmen Jahreszeit sollte der Badezuber nicht länger als zwei Tage unbefüllt stehen.

Darf der Badebottich mit Meer- oder Regenwasser befüllt werden?
Ja. Salziges Wasser fügt dem Holz, sowie dem Edelstahl keinen Schaden zu.

Wie kann ich das Wasser sauber halten?
Zu empfehlen ist, wechseln Sie das Wasser in regelmäßigen Abständen (ca. nach 6 oder 7 Benutzungen, oder nach ca. 4 - 6 Wochen). Hier kann der Einsatz von Desinfektionsmitteln oder Filtersystemen im privaten Bereich entfallen. Wir empfehlen jedoch das Wasser im Wellnessbottich mit chlorfreien Desinfektionsmittel, wie auch für Whirlpools im Handel erhältlich, zu behandeln. Sollte der Wunsch Ihrerseits bestehen, das Wasser über einen längeren Zeitraum im Fass zu belassen und sauber zu halten, benötigen Sie zusätzlich geeignete Filtersysteme.

Pflege des Badebottichs
Unsere Badebottiche werden aus natürlichem, schadstofffreien Holz gefertigt. Um lange daran Spaß zu haben, benötigen sie Pflege, welche Sie aber wenig Aufwand und Zeit kostet
- dafür können Sie Ihren Wellnessbottich langjährig genießen.
-Wir empfehlen, den Badebottich ca. 10-15 cm über der Erde aufzustellen. Sie sollten darauf achten, das der Untergrund gerade ist und das Wasser im Badezuber sich gleichmäßig verteilt. Sie können den Badebottich entweder auf einem hölzernen Untergrund, oder einem aus Beton montieren, sollten aber darauf achten, dass die Platte stabil ist und das Gewicht über mehrere Tonen aushält. Bei der Montage denken Sie auch daran, dass der Badezuber auch eine Ablauföffnung hat, an welche ein Schlauch montiert werden kann.
-Lassen Sie soviel Wasser etwa bis 15 cm unter den Rand ein.
-Machen Sie den Ofen nur an, wenn der Schornstein mindesten 10cm unter Wasser ist.
-In der warmen Jahreszeit empfehlen, wir den Badebottich befüllt stehen zu lassen.
-Einmal im Jahr sollten Sie ihren Badezuber mit Holzpflegemitteln behandeln.
- Um Ihren Wellnessbottich sauber zu halten, können Sie herkömmliche Schwimmbadmittel benutzen.
- Bei einer Außentemperatur von unter 0° C sollten Sie darauf achten, dass das Wasser im Badebottich nicht einfriert, nach dem Baden, ggf. bitte Wasser ablassen.
-Ihren Badezuber sollten Sie nach jedem siebten Bad reinigen.
-Falss Sie ihren Wellnessbottich lange leer stehen lassen, trocknet das Holz aus. Sie sollten aber keine Angst haben, das ist ein normaler Holzprozess. Falls dieser Fall eintritt, sollten Sie die Umreifung spannen, kaltes Wasser auffüllen, damit das Holz feucht wird. Wir empfehlen, besonders im Sommer, ihren Badezuber wegen möglicher Austrocknung nicht ohne Wasser stehen zu lassen.
-Beim ersten Befüllen sollte Sie wissen, dass ein Badezuber aus Holz nicht dicht ist. Bei Aufstellen und möglicherweise bei einigen Wandfugen kann Wasser austropfen. Dies ist eine völlig normale Erscheinung. Beim ersten Befüllen muss man etwas mehr Wasser einfüllen wie bei späteren Befüllen. Das Aufheizen des Wassers beschleunigt das Dichtwerden des Zubers. Der Zuber wird beim Benutzen völlig wasserdicht.

Ärzte empfehlen

-Wenn das Wasser mehr als 40° С heiß wird, sollten Sie im Badezuber halb liegen, der Herzbereich sollte über Wasser sein.
-Im Winter sollten Sie immer eine spezielle Mütze aufsetzen, wegen der Temperaturunterschiede.
-Es ist medizinisch bewiesen, dass regelmäßige Benutzung des Wellnessbottichs das Immunsystem stärkt und so vor Erkältung und Grippe schützen.