Breadcrumb-Link

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§ 1 Geltungsbereich und Vertragspartner

(1) Vertragspartner der im Rahmen der nachstehenden AGB geschlossenen Verträge sind die Conrad Electronic SE (im Folgenden nur „Conrad“ oder „Verkäufer“) und der Kunde (im Folgenden nur „eBay-Nutzer“ oder „Käufer“). Die genaue Anschrift von Conrad und weitere Kontaktdaten findet der Käufer unten unter § 13.

(2) Kunden im Sinne dieser AGB sind unbeschränkt geschäftsfähige Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und gemäß § 13 BGB Verbraucher sind, die Verträge mit Conrad nur zu Zwecken abschliessen, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen sind.

(3) Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss zwischen dem Kunden und Conrad gelten stets die AGB für Privatkunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Fassung.

(4) Im Falle von Kollisionen gilt zwischen den Regelungen als Rangfolge

1. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

2. die gesetzlichen Regelungen

(5) Vertragssprache ist Deutsch.


§ 2 Vertragsschluss

(1) Die im Conrad eBay-Shop eingestellten Artikel stellen ein verbindliches, befristetes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über diese Artikel an den eBay-Nutzer dar, die durch Höchstgebot in einer Auktion oder zu einem Festpreis im Rahmen der „Sofort-Kaufen-Option“ gekauft werden können.

Das Angebot richtet sich an den registrierten eBay-Nutzer, der während der Laufzeit der Online-Auktion das höchste Gebot abgibt und eventuell zusätzlich festgelegte Bedingungen erfüllt. Der eBay - Nutzer nimmt das Angebot durch Abgabe eines Angebots während der Laufzeit der Auktionen an. Die Annahme erfolgt dabei unter der aufschiebenden Bedingung, dass der bietende eBay-Nutzer nach Abschluss der Auktion Höchstbietender ist und das der im Zusammenhang mit dem Angebot hinterlegte Mindestpreis erreicht worden ist. Das Gebot erlischt, wenn ein anderer eBay-Nutzer während der Auktionslaufzeit ein höheres Gebot abgibt.

(2) Entschliesst sich der eBay-Nutzer zur Ausübung der „Sofort-Kaufen-Funktion“, kommt der Kaufvertrag über die angebotene Ware zu einem Festpreis, der bei dem angebotenen Artikel hinterlegt ist, zustande. Die „Sofort-Kaufen-Funktion kann vom eBay-Nutzer nur ausgeübt werden, solange noch kein Gebot auf den Artikel abgegebenen oder ein Mindestpreis noch nicht erreicht wurde.

Bei Ausübung der „Sofort-Kaufen-Funktion“ kommt der Kaufvertrag zwischen Conrad und dem eBay-Nutzer zustande, indem der Käufer bei dem von ihm ausgewählten Artikelangebot den Button „Sofort kaufen“ anklickt. Sodann erscheint eine Detailansicht des ausgewählten Artikels und der Button „Kaufen“. Sobald der Käufer diesen Button anklickt, ist der Kaufvertrag zustande gekommen.


§3 Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Straße 1, 92240 Hirschau, ebay.b-ware@conrad.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Für Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können und die als solche in der Rechnung als „Sperrgut“ gekennzeichnet sind gilt: Wir holen die Waren ab.

Für alle übrigen Waren gilt: Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Conrad Electronic SE, Service-Center, Klaus-Conrad-Str. 1. 92240 Hirschau zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Besondere Hinweise

Wenn Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanzieren und ihn später widerrufen, sind sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat.

Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weit gehend wie möglich zu vermeiden, machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und widerrufen Sie zudem den Darlehensvertrag, wenn Ihnen auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.


Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

- Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

- Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

- Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

- Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 4 Kostentragungsvereinbarung

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren


§ 5 Preise

(1) Alle Preise, unabhängig ob es sich um Festpreise im Rahmen der „Sofort-Kaufen-Funktion“ oder um solche nach Auktionsende handelt, verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (zur Zeit 19 %) ohne Kosten der Verpackung und des Versands.

(2) Für die Lieferung / den Versand entsteht eine Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 5,95 (einschliesslich gesetzlicher Mehrwertsteuer).


§ 6 Zahlung

Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschliesslich per Vorkasse (Überweisung, PayPal) zu erfolgen. Ein Skontoabzug ist nicht möglich. Bei Überweisung zahlen Sie bitte den Gesamtbetrag (Kaufpreis zzgl. Versandkosten) der Bestellung auf das in der Bestellbestätigung angegebene Konto unter Angabe der Transaktionsnummer im Verwendungszweck. Sollte innerhalb von 14 Tagen gerechnet ab Abschluss des Kaufvertrages keinen Zahlungseingang festgestellt werden können, ist Conrad berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Transaktion über eBay rückgängig zu machen.


§ 7 Lieferbedingungen

(1) Die Lieferung erfolgt unmittelbar nach Eingang der Kaufpreiszahlung einschliesslich der Versandkostenpauschale auf dem in der Bestellbestätigung genannten Konto.

(2) Die Lieferfrist beträgt 4-5 Werktage. Liegen zwischen Warenversand und Eingang beim eBay-Nutzer Wochenenden und/oder Feiertage, verlängert sich die Lieferzeit entsprechend.

(3) Die Lieferung erfolgt an die vom eBay-Nutzer genannte Lieferanschrift.

(4) Gerät der Käufer in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten (z.B. falsche oder fehlerhafte Angaben zur Lieferadresse), ist Conrad berechtigt, den insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche bleibt vorbehalten.

(5) Im Falle des Annahmeverzugs des eBay-Nutzers geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes in dem Zeitpunkt auf den Käufer über, in dem dieser in Annahmeverzug geraten ist.

(6) Sofern ein Lieferverzug auf einer von Conrad zu vertretenden vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Vertragsverletzung beruht, haftet Conrad nach den gesetzlichen Bestimmungen. Ein Verschulden der Vertreter von Conrad oder von Erfüllungsgehilfen von Conrad ist dieser zuzurechnen. Beruht der Lieferverzug nicht auf einer von Conrad zu vertretenden vorsätzlichen Vertragsverletzung, ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.


§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Conrad. Sollte Conrad im Rahmen der Gewährleistung eine Ware austauschen, wird bereits heute vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden Ware wechselseitig in dem Zeitpunkt vom eBay-Nutzer auf Conrad bzw. umgekehrt übergeht, in dem einerseits Conrad die Ware vom eBay-Nutzer zurückgesandt bekommt bzw. der eBay- Nutzer die Austauschlieferung von Conrad erhält.


§ 9 Gewährleistung

(1) Sollten gelieferte Waren offensichtliche Mängel haben, die nicht in der Artikelbeschreibung genannt wurden, zu denen auch Transportschäden gehören, wird der eBay-Nutzer gebeten, solche Mängel gegenüber Conrad zu reklamieren. Die Versäumung dieser Rüge hat keine Konsequenzen für die gesetzlichen Ansprüche des eBay-Nutzers. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften gem. §§ 434 ff., 475 Abs. 1 BGB.

(2) Bei A-Ware (Neuware) gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren ab Übergabe an den eBay-Nutzer.

Bei gebrauchter Ware (B-Ware) beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Übergabe der Ware.

(3) Im Falle eines Mangels kann der eBay-Nutzer gemäß § 439 BGB nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Sofern die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich sein sollte, kann Conrad die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines mangels auch beim zweiten Versuch nicht, ist der Käufer berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel unerheblich ist. Im übrigen gilt § 437 BGB.

(4) Die Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf ein Jahr gilt nicht, wenn die Ersatzpflicht auf einen Körper- oder Gesundheitsschaden wegen eines von Conrad zu vertretenden Mangels oder auf vorsätzlichem Verhalten oder grober Fahrlässigkeit von Conrad oder seiner Erfüllungsgehilfen gestützt wird. Unbeschadet dessen haftet Conrad nach dem Produkthaftungsgesetz.

(5) Voraussetzung für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist, dass der Mangel nicht durch unsachgemäße Benutzung oder Überbeanspruchung entstanden ist. Zeigt sich ein Mangel erst später als 6 Monate seit Übergabe an den Käufer, hat dieser den Nachweis zu führen, dass die Ware bei Gefahrenübergang mangelhaft war. Anderenfalls steht es Conrad frei, den Nachweis zu führen, dass die Sache bei Übergabe keine Sachmängel aufwies.

(6) Sofern bei Verkauf von Neuware deren Hersteller eine Garantie gewährt, gilt diese unabhängig von den Gewährleistungsrechten (§ 9 Abs. 2 und 3). Die Einzelheiten einer etwaigen Herstellergarantie, insbesondere deren Geltungsbereich sowie Name und Anschrift des Garantiegebers ist den die jeweilige Ware betreffenden Garantiebestimmungen des Herstellers zu entnehmen. Will der Käufer seine Ansprüche aus einer gewährten Herstellergarantie geltend machen, so hat er sich an den in den Garantiebedingungen benannten Garantiegeber zu wenden.


§ 10 Haftung

(1) Conrad, ihre Geschäftsleitung und ihre Mitarbeiter haften in Fällen positiver Forderungsverletzung, Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund (ausgenommen vorvertragliche Verletzungen) bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle, dass schuldhaft Schäden an Leben, Gesundheit oder Körper entstanden sind, im Falle der schuldhaften Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten (Hauptvertragspflichten) oder bei arglistiger Täuschung sowie im Falle eines Ersatzanspruches gemäß § 437 Nr. 2 BGB haftet Conrad im gesetzlichen Umfang. Lediglich bei einer Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung für Mitarbeiter von Conrad begrenzt auf den typischen, voraussehbaren Schaden. Der Begriff der Kardinalpflicht wird entweder zur Kennzeichnung einer konkret beschriebenen, die Erreichung des Vertragszwecks gefährdenden, wesentlichen Pflichtverletzung gebraucht oder abstrakt erläutert als Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(2) Im Falle von Datenverlusten haftet Conrad nur, wenn der Käufer die Datenbestände regelmäßig mindestens einmal täglich nachweisbar gesichert hat. Die Haftung für Datenverlusten ist auf den Wiederherstellungsaufwand bei Vorhandensein einer Sicherungskopie beschränkt, es sei denn, die Datenverluste wurden von Conrad vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt. Im übrigen wird eine Haftung ausgeschlossen.

(3) Der Haftungsumfang von Conrad nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(4) Die vorstehenden Regelungen (§§ 9, 10) geben den vollständigen Haftungsumfang von Conrad, ihrer Geschäftsleitung und Ihren Mitarbeitern wieder.


§ 11 Rechtswahl, Gerichtsstand

(1) Auf die Rechtsverhältnisse zwischen Conrad und den Käufern sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet deutsches Recht Anwendung. Die Geltung des UN–Kaufrechts (CISG) wird ausgeschlossen.

(2) Ist der eBay-Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Amberg ausschließliche Gerichtsstand für alle aus oder im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertragsverhältnisses resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn ein eBay-Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder ein Käufer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.


§ 12 Aufrechnung, Zurückhaltung, salvatorische Klausel

(1) Ein Recht des Kunden zu Aufrechnung oder zur Zurückbehaltung besteht nicht, es sei denn, die Forderung ist unstreitig oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt.


§ 13 Anschrift, Impressum

Anschrift:

Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau

Vorsitzender des Verwaltungsrates: Werner Conrad
Geschäftsführende Direktoren: Jörn Werner (Vorsitzender), Bernhard Bach, Ralph Goedecke

Handelsregister: Amtsgericht Amberg HRB 3896
Ust.-Ident.-Nr.: DE131832937
Email: ebay@conrad.de

Telefon : 09622 – 30-5599
Telefax : 09622 – 30-5575

      Zusätzliches Navigationsmenü