Breadcrumb-Link

Shop-Suche

Shop-Kategorien

Versand und Zahlung
Verkauf erfolgt gegen Vorauskasse
Zahlung per Überweisung oder PayPal.
Frei-Haus Lieferungen gelten nur für Deutschland.

• BANKVERBINDUNG

• WIDERRUFSFORMULAR

  

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

der

 

Firma CBdirekt Handels GmbH

 

§ 1 Allgemeines

 

1. Alle Lieferungen und Leistungen, die die Fa. CBdirekt Handels GmbH (im Folgenden: Fa. CBdirekt) für den Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

2. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

 

3. Abweichende und entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

 

§ 2 Vertragsschluss

 

1. Es gelten die §§ 10 und 11 der ebay-AGB, die unter folgender Adresse abzurufen sind: http://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html

 

2. Die dem Kunden für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist deutsch.

 

§ 3 Lieferung

 

1. Nach Vertragsschluss folgt die Lieferung an die vom Kunden mitgeteilte Adresse in der Regel am Tage des Zahlungseingangs. Diese Angabe ist jedoch unverbindlich, soweit die Einhaltung der Lieferzeiten von einem beauftragten Spediteur bzw. Paketdienst udgl. abhängig ist.

 

2. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dieser Vorbehalt gilt nur, wenn wir mit unserem Zulieferer ein konkurentes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben, unser Zulieferer seine Lieferungsverpflichtung aus diesem Deckungsgeschäft nicht erfüllt und wir das Ausbleiben der Belieferung nicht zu vertreten haben. Der Vorbehalt gilt nicht, wenn sich die Belieferung durch unseren Lieferanten lediglich verzögert. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet, soweit bereits erbracht.

 

3. Sollten nicht alle bestellten Waren vorrätig sein, so behält sich die Fa. CBdirekt Teillieferungen vor.

 

§ 4 Gefahrenübergang

 

1. Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache, an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf ihn über.

 

Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf ihn über.

 

2.  Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde in Verzug der Annahme ist.

 

§ 5 Preise

 

1. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise, d. h., sie beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Im Großhandel (nur für Wiederverkäufer und Fachnutzer) sind die Preise exklusive der Mehrwertsteuer.

 

2. Preisänderungen infolge und im Umfang von Preiserhöhungen durch den Hersteller der gekauften Waren sind nur zulässig, wenn zwischen Vertragsschluss und vereinbartem Liefertermin bei einem Vertrag mit einem Unternehmer mehr als 6 Wochen und bei einem Vertrag mit einem Verbraucher mehr als 4 Monate liegen und die Fa. CBdirekt aufgrund einer zwischenzeitlichen Preiserhöhung des Herstellers einen höheren Preis entrichten muß oder sich die gesetzliche Mehrwertsteuer erhöht; dann gilt der am Tag der Lieferung gültige Preis der Fa. CBdirekt.

 

3. Während des Verzuges hat der Verbraucher Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten, der Unternehmer Zinsen in Höhe von 8 %-Punkten über dem Basiszinssatz zu entrichten.

 

§ 6 Aufrechung, Zurückbehaltung, Abtretung

 

1. Gegen Ansprüche der Fa. CBdirekt kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Käufers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt; ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem jeweiligen Kaufvertrag beruht.

 

2. Die Abtretung der Rechte und/oder die Übertragung der Verpflichtungen des Kunden aus einem Kaufvertrag mit der Fa. CBdirekt sind ohne deren schriftliche Zustimmung nicht zulässig.

 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

 

Die gekaufte Ware bleibt gemäß § 449 BGB bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. CBdirekt. Es ist dem Kunden nicht gestattet, vor Bezahlung und dem damit verbundenen Erwerb des Volleigentums eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Zustimmung von der Fa. CBdirekt vorzunehmen.

 

§ 8 Gewährleistung

 

1. Ist der Käufer Unternehmer, leistet die Fa. CBdirekt für Mängel der Ware zunächst nach ihrer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

 

2. Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Die Fa. CBdirekt ist jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

 

3. Schlägt die Nacherfüllung fehlt, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Eine Nacherfüllung ist fehlgeschlagen, wenn der Sachmangel auch nach dem 2. Nacherfüllungsversuchen noch nicht beseitigt ist. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

 

4. Verbraucher müssen die Fa. CBdirekt innerhalb einer Frist von 2 Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei der Fa. CBdirekt. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte 2 Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast.

 

5. Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.

 

Wählt der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn die Fa. CBdirekt die Vertragsverletzung arglistig verursacht hat.

 

6. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziffer 4. dieser Bestimmung).

 

7. Ist der Käufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware die im jeweiligen Angebot enthaltene Produktbeschreibung als vereinbart.

 

8. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

 

§ 9 Zahlungsbedingungen

 

Die Fa. CBdirekt ist bestrebt, immer einen günstigen Preis anzubieten. Aufgrund schlechter Erfahrungen (Forderungsausfällen) können daher nur folgende Zahlungsarten akzeptiert werden:

 

1. Zahlung per Vorkasse (Überweisung) 2. Zahlung per PayPal

 

§ 10 Montage von zerlegter Ware

 

Alle Ware wird verpackt geliefert! Eine Montage von zerlegter Ware ist im Preis nicht enthalten. Sollte die Auslieferung eines Artikels im demontierten Zustand erfolgen, so ist dies der Artikelbeschreibung jeweils zu entnehmen.

 

§ 11 WIDERRUFS- UND RÜCKGABERECHT FÜR VERBRAUCHER

 

Handelt es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher, so stehen ihm folgende Rechte zu:

 

1. Widerrufsrecht

 

Der Verbraucher kann die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten der Fa. CBdirekt gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB“3. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

 

CBdirekt Handels GmbH

Untere Kirchgasse 7

97318 Kitzingen

E-mail: ebay@cbdirekt.de

 

2. Widerrufsfolgen

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher der Fa. CBdirekt die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Verbraucher keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr der Fa. CBdirekt zurückzusenden. Der Verbraucher hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Verbraucher bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Verbraucher kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Verbraucher abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Verbraucher mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für die Fa. CBdirekt mit deren Empfang.

 

3. Abholung:

 

Im Falle der Ausübung des Widerrufs bietet die Fa. CBdirekt an, die Waren, die Gegenstand des Widerrufes sind, kostenfrei bei Ihnen abholen zu lassen, sofern ein Warenwert von 40,00 EUR überschritten wird.

 

4. Besonderer Hinweis

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

 

§ 12 Versandkosten bei Ausübung des Widerrufs

 

Der Verbraucher hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Verbraucher bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Verbraucher kostenfrei.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 13 Haftungsbeschränkungen

 

1. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung der Fa. CBdirekt auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen der Fa. CBdirekt.

 

Gegenüber Unternehmern haftet die Fa. CBdirekt bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht, und zwar auch nicht, soweit von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen begangen.

 

2. Vorstehende Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung, sowie nicht bei die Fa. CBdirekt zurechenbarer Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

 

3. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Fa. CBdirekt grobes Verschulden und Arglist vorwerfbar ist, sowie im Falle ihr zurechenbarer Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

 

4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht jederzeit und nicht 100 %ig fehlerfrei gewährleistet werden. Die Fa. CBdirekt haftet daher weder für die ständige oder ununterbrochene Verfügbarkeit der Online-Angebote noch für technische und elektronische Fehler während einer Verkaufsveranstaltung, auf die die Fa. CBdirekt keinen Einfluss hat. Insbesondere haftet die Fa. CBdirekt nicht für die daraus resultierende verzögerte Bearbeitung oder Annahme von Angeboten. Der Kunde ist für eine regelmäßige Daten- und Softwaresicherung selbst verantwortlich.

 

§ 14 Datenschutz

 

1. Die Fa. CBdirekt weist den Kunden gem. § 33 Abs. 1 BDSG darauf hin, dass die im Rahmen der Vertragsanbahnung und des Vertragsschlusses übertragenen Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Teledienste-Datenschutzgesetz von der Fa. CBdirekt zur Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen erhoben, verarbeitet und vertraulich genutzt werden. Sofern in Vorleistung treten, holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsprüfung bei V.O.P Vermögenssicherung & Organisationsleitung Pütz, Hauptstr. 60 - 62, 56745 Bell ein.

 

2. Durch die Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, seine Daten einzusehen oder ggf. Angaben verändern oder löschen zu lassen.

 

§ 15 Salvatorische Klausel

 

Sollte eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages ebenso nicht die Unwirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Folge. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

§ 16 Gerichtsstand

 

1. Kitzingen ist ausschließlicher Gerichtsstand, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist, ebenfalls soweit der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, oder seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsschluss außerhalb der Bundesrepublik Deutschland verlegt hat, oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort oder Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

 

2. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Stand 31.01.2012


      Zusätzliches Navigationsmenü